Weingut Hafner

im Weinbaugebiet Baden

Baden - das südlichste Weinbaugebiet Deutschlands

Ganz genau gesagt finden Sie unsere hügelige Landschaft im nordwestlichen Baden-Würtemberg, dem

 

Kraichgau.

 

Die Landschaft entstand aus einer großen tektonische Mulde zwischen dem Schwarzwald und dem Odenwald.

 

Aufgrund des bei uns sehr milden Klimas wird das Kraichgau auch die badische Toskana genannt.

 

Man nennt diese Gegend auch "das Land der 1000 Hügel". Das spiegelt auch unser Logo wieder.

 

Hier arbeiten wir mit

 

alten Weinstöcken und jungen Ideen,

 

um altes Wissen und innovative Techniken zu vereinen.

 

Einige unserer Weinstöcke gedeihen bei uns schon seit über 60 Jahren. Andere Rebsorten bauen wir neu an, um neue Linien und Weine zu entwickeln.

Die Anfänge unseres Weinanbaus waren 1964 nur für die Eigenproduktion gedacht, nach und nach wurde mehr daraus.

 

Mitte der 1980'er kam der

 

Obstanbau

 

dazu, der im Kraichgau eine lange Tradition mit großen Streuobstwiesen hat.

 

Seitdem gibt es bei uns saisonal frisch gebrannt fruchtige Liköre und Hochprozentiges in kleiner Auflage.

 

Seit 2007 ist Markus Hafner der Chef im Weingut Hafner. Als

 

zweite Generation

 

arbeitet er in der Tradition seiner Eltern und ist gleichzeitig offen für neue Ideen in Anbau und Verarbeitung.

Neue Rebsorten, die bisher in der Region nicht angebaut wurden, versprechen eine interessante Zukunft.

 

Ebenso erweitert Markur Hafner immer wieder sein Sortiment an Bränden und Likören.

 

 

Das Ziel unserer Bewirtschaftung  in Weinberg, Obstwiesen und Keller sind seit Beginn

 

überzeugende Weine, Schnäpse und Liköre

 

regional mit Handwerk und Können für unsere Kunden vor Ort zu produzieren.

 

Inzwischen können wir unsere Waren neben dem hauseigenen Laden auch in unserer Online Vinothek anbieten.

 

 

 

Die Natur bleibt nicht stehen, ebensowenig wie wir.


Mit wachem Blick beobachten wir neue Entwicklungen und möchten dabei das Wichtigste nie aus dem Auge verlieren:

 

Unsere Kunden!

 

Wir freuen uns immer über ein konstruktives Feedback und natürlich auch über ein freundliches Lob, gerne auch per Google.

Danke für Ihren Besuch bei uns!